Projekte

Schleswig-Holstein

01 2018

Trockenbau mit Bleieinlage

Beim Ausbau einer kieferorthopädischen Praxis in Kiel lieferte Kumnick Ausbau nicht nur hochkarätigen Trockenbau - es wurden auch besondere Sicherheitsanforderungen umgesetzt. 


Am Anfang war das Nichts – das heißt: Bevor Tischlermeister Andreas Möller und sein Team von Firma Kumnick mit dem Ausbau beginnen konnten, sorgten sie für die Entkernung des Gebäudes, in dem vormals ein Raumausstatter seinen Sitz hatte. So ließ sich das „Innenleben“ komplett neu und nach den Wünschen der Kieferorthopädin Dr. Levka Krauss gestalten. Die waren von Böhmker Bank- und Büroeinrichtungen aus Kiel geplant und zu Papier gebracht.

Zusammen mit dem bestens eingespielten Handwerker-Team entstand nach viermonatiger Bauzeit  eine Praxis, die ihresgleichen sucht. In den lichtdurchfluteten hellen Räumen wird der Aufenthalt für die Patienten zum Schau-Erlebnis. Ob im Foyer oder auf dem Behandlungsstuhl – es ist einfach schön! In die Wände eingelassene LED-Lichtbänder konkurrieren mit individuellen Leuchten und stilvollen Einbauschränken. Im Wartezimmer möchte man auf den gemütlichen Bänken den Aufruf am liebsten überhören.

Damit das alles so perfekt wurde, wie es jetzt ist, setzte das Team von Kumnick Ausbau rund 360 qm Trockenbauwände und 210 qm Trockenbaudecken. Eine von vielen Besonderheiten: Decken und Wände des Röntgenraumes haben zum Schutz vor Strahlen eine Bleieinlage. Auch die Tür samt Sichtfenster ist dank eines Bleikerns „safe“. Neben der Raumaufteilung sorgte Kumnick für den kompletten Ausbau: von den Türen, über die Garderoben und Sideboards bis zu den besagten Bänken. Wer erstklassigen Trockenbau mit umwerfendem Innenausbau bestaunen möchte, begibt sich am besten schnurstracks in die Bahnhofstraße 19A in Schwentinetal. Gucken geht sicher auch ohne Termin. 

(ms)